Netzwerk

Mitglieder im Netzwerk Graubünden

Claudia Camenisch

Domat/Ems, 1957

Ausbildung: Kauffrau, Technische Informatik Fernfachhochschule Schweiz

Berufserfahrung: Freiwilligenarbeit in verschiedenen NPO, Organisation von Weiterbildungskursen,  Informatikverantwortliche AVS GR

Kompetenzen: IT-Beratung, Evaluation, Statistik, Datenbanken

Mónica García

Madrid, 1956

Berufserfahrung: Nach dem Physik-Studium 12 Jahre als Wissenschaftlerin tätig. Danach 15+ Jahre als weltweit Strategische & Management Beraterin (Schwerpunkte: Manufacturing und Transport), die letzte 10 Jahre als Business Development Executive (Schwerpunkte: Innovation und Digital Technologien)

Kompetenzen: Beraterin, Coach, Projektleiter, Digital Transformation, Facilitator

René Haag

Chur, 1949

Ausbildung: Dipl. Ingenieur-Geometer ETH-Zürich/SIA, Nachdiplomstudium Betriebsingenieur ISZ/SIB, Cours de direction d'entreprise (CDE/SKU) Montreux, Sprachen de,fr,sp,engl,it

Berufserfahrung: Akquisition, Planung und innovative Umsetzung in der Schweiz und weltweit:
- Umwelt-, Sicherheits- und Infrastruktur-Projekte wie z.B. Gesamt-Vermessung von Wasserkraft- /Grossprojekten in Guatemala, Honduras, Ecuador, Indonesien, Iran, Irak, Südafrika usw. 1974-1984 oder wie z.B. Gesamtverantwortung für die Vermessung des weltlängsten Eisenbahn-Gotthard-Basistunnels ab 1994
- Management-/Führungs-Aufgaben, leitende Funktion in CH-Ingenieurbüros ab 1983,
- Forschungs-, Digitalisierungs- und Geodaten-Projekte, wie z.B. Hauptbahnhof Zürich-HB Digitalisierung GB 1981, wie z.B. Aufbau/wissenschaftliche Leitung «Mountain-Water-Net» der Regierungskonferenz 7 Gebirgskantone 2004-05, wie z.B. ganzer Kt.Graubünden als Public-Privat-Partnership PPP: Aufbau und Betrieb der Geodatendrehscheibe «GeoGR AG» in der Funktion Geschäftsführung und VR-Präsident von 2006-2016.

Kompetenzen: Beratung, Projektleitung, Strategie-, Konzept- und Projektentwicklung, Netzwerke, Qualität

Thomas Hagmann

Rodels, 1946

Ausbildung: Primarlehrer, Schulischer Heilpädagoge, Erziehungsberater, Lic.phil. I, (Erziehungs-wissenschaften), Paar-und Familientherapeut IEF, MSc OE (Organisationsentwicklung IFES)

Berufserfahrung: Primar-und Sonderschullehrer, Seminarlehrer, Leiter Stiftung für Schwerbehinderte, Rektor Gymnasium, Rektor Schulen für soziale Arbeit, Rektor Heilpädagogisches Seminar bzw. Hochschule für Heilpädagogik, freiberuflich Coach und Organisationsberater im Bildungs-, Kultur-, Gesundheits-und Sozialbereich.

Kompetenzen: Pädagogische und psychologische Beratung, Führungscoaching, Teamentwicklung, Moderation, Konzept-, Projekt-und Strategieentwicklung, Fusionen.

Roland Huber

Malans, 1951

Ausbildung: SAWI Marketingleiter, SAWI PR Berater, SAWI Sponsoring Manager, UCLA USA Public Relation Filmbranche, UNI St. Gallen Internationaler Destinationsmanager, NPO Management Uni Freiburg

Berufserfahrung: Direktor in verschiedenen Tourismusdestinationen und Tourismusunternehmen , Marketingchef Verband Schweizer Bäderort, Unternehmensberater internationale Tourismusprojekte, Geschäftsleitung Alpine Weltmeisterschaft 2003 St.Moritz, Chef Volunteer Center EURO 2008 Bern, Firmeninhaber swiss50plus, Dozent und Prüfungsexperte Höhere Fachschule für Tourismus Zürich, Referentätigkeiten

Kompetenzen: Projektentwicklungen, Vernetzen, strategisch Denken und operativ Handeln, Motivation und Moderation, Tourismus- und Eventthemen 

Erika Jllien

Pany, 1950

Ausbildung: Kauffrau, Sozialpädagogin, Erwachsenenbildung

Berufserfahrung: Heimleitung: Therapiezentrum, Behinderten-Institution, Kinderheim

Freiwilligenarbeit: Kinder- und Jugendprojekte

Kompetenzen: Betriebs- und Personalführung, Pädagogik

Jakob Lerch

Pany, 1945

Ausbildung: Primarlehrer, Dr.phil Sozialwissenschafter Uni Zürich, Dipl. Supervisor und Organisationsberater, Paarberater IEF.

Berufserfahrung: Real- und Sekundarlehrer, Dozent und Studienleiter in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen und der Sozialen Arbeit, Leiter einer Asthmatherapiestation, Mitglied der Geschäftsleitung HF für Soziale Arbeit, selbständiger OE-Berater und Coach im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen.

Kompetenzen: Psychologische Beratung, Erwachsenenbildung, Krisen- und Konfliktmanagement, Projektleitung, Interkulturelle Kommunikation, Moderation.