zurück

Collegium 60plus Graubünden

Mit dem Projekt Collegium 60plus Graubünden baut das Innovage Netzwerk Graubünden eine Plattform auf, die Menschen über 60 soziale Kontakte, Gedankenaustausch in anregenden Gesprächsgruppen, selbstorganisiertes Lernen und weitere sinnvolle Aktivitäten ermöglicht.

Solche Aktivitäten sollen in kleinen Gruppen stattfinden, die sich autonom organisieren und selbständig die Inhalte ihrer Tätigkeiten festlegen. Dazu können akademische Themen gehören, gesellschaftliche Fragen, Fremdsprachen, Gespräche über Bücher oder Filme, sportliche oder spielerische Beschäftigungen und vieles mehr. Inhalt, Gestaltung und Organisationen liegen ganz in der Verantwortung der Teilnehmenden. Dies im Unterschied zum bereits bestehenden Kursangebot für junge Alte. Die Anbieter solcher Veranstaltungen sollen nicht konkurriert werden; das Collegium 60plus GR will eine wertvolle Ergänzung zum heutigen Angebot sein.

2013 hat das Innovage-Netzwerk Bern-Solothurn begonnen, eine eigene Plattform für selbstorganisiertes Lernen aufzubauen. Daraus entwickelte sich ein erfolgreicher Verein, mit einem umfangreichen Kursangebot (www.collegium60plus.ch). Unter dem Namen Forum 60plus (www.forum60plus.com) ist im Oberwallis eine ähnliche Plattform mit einem attraktiven Angebot entstanden.

Das Projekt startet mit einem Pilotangebot mit 10 Themenangeboten an ca. 120 Adressen von Bekannten der Netzwerkmitglieder. Weitere Interessierte, die am Pilotprojekt teilnehmen möchten, können sich gerne bis 6. Dezember 2021 mittels untenstehendem Antwortformular bei der Projektgruppe melden.

Projektgruppe Innovage: Claudia Camenisch, Thomas Hagmann, Erika Jllien, Jakob Lerch

Dokumente