zurück

Generationenhaus Gommiswald

Soziale Kontakte und aktive Begegnungen unter Menschen jeglichen Alters sind für eine funktionierende Gesellschaft von zentraler Bedeutung. Aufgrund von veränderten Familienstrukturen und der demografischen Entwicklung, nimmt jedoch die Vereinsamung von Menschen auch in der Schweiz stetig zu.

Ausgangslage:
Eine Initiativgruppe mit Anna Talavera, Bernice Crestani, Dr. Emil Pfister und Prof. Remo Largo (†) möchte aufgrund dieser Tatsachen die Idee eines Generationenhauses in Gommiswald realisieren. Mit dem Projekt „Generationenhaus Gommiswald“ soll ein aktiver Begegnungsort für alle Generationen geschaffen werden, welcher verbindenden wie auch integrierenden Charakter hat. Menschen jeden Alters sollen sich in einer familiären Umgebung treffen, austauschen aber auch aktiv miteinander arbeiten, werken und gestalten können. Das Generationenhaus soll in allen Bereichen das Zusammenleben praktisch unterstützen, ein Bewusstsein und Möglichkeiten für ein Mit- und Füreinander schaffen. Es hat das Potential, dem Dorfgeist noch mehr Tiefe zu geben und ihn entscheidend zu stärken. In der Gemeinde bestehende Angebote sollen in das Generationenhaus integriert und nicht konkurrenziert werden. Die Regierung des Kantons St. Gallen unterstützt Gemeinden bei der Entwicklung solcher Ideen im Rahmen des Kredits „Familienzentren“. Der Gemeinderat befürwortete das Anliegen und hat eine Projektgruppe zur Erarbeitung eines Vorprojektes eingesetzt. Die Projektgruppe wurde von Fachpersonen der PH St.Gallen begleitet und beraten. Der finale Bericht der Projektgruppe wurde anfangs 2021 abgeschlossen und dem Gemeinderat vorgelegt. Die Gemeinde Gommiswald wie auch der Kanton St. Gallen haben für die Pilotphase von 3 Jahren Beiträge zugesichert. 

Zielsetzung Projekt:
Nachdem das Vorprojekt abgeschlossen ist, geht es darum, einen Verein zu gründen, die entsprechenden Konzepte auszuarbeiten und die finanziellen Mittel zu sichern. Ziel ist es, das Generationenhaus im September 2021 zu eröffnen.

Projektbeitrag Innovage:
Innovage Ostschweiz beabsichtigt, mit dem Projekt «Generationenhaus Gommiswald» einen Beitrag zur Umsetzung dieser Ziele zu leisten. Es sind folgende Leistungen vorgesehen: 

  • Beratung beim Aufbau eines Vereins und der entsprechenden Organisation 
  • Begleitung bei der Erstellung der angedachten Konzepte 
  • Mithilfe bei der Sicherstellung einer nachhaltigen Finanzierung (Fundsraising) 
  • Punktuelle Begleitung während der ersten Phase im laufenden Betrieb 


Projektteam Innovage: Othmar Häne (Projektleitung), Verena Bossart, Beraterin, Karl Bochsler, Berater

Kontakt: othmar.haene(at)innovage.ch