Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

News Netzwerk Zentralschweiz: Was macht(e) eigentlich Ferdi Steiner?

Was macht eigentlich? - Zu Besuch bei Ferdi Steiner

«Ich liebe es, mit anderen nach Lösungen zu suchen»

Er engagiert sich auch bei Innovage Zentralschweiz und und betreut als Mentor einen jungen Ukrainer. Seit kurzem setzt er sich in einer Kommission des Forum Luzern60plus mit der Hochaltrigkeit auseinander. «Es ist mein grosses Anliegen, dass die jungen Menschen erfahren, welchen Nutzen hochaltrige Menschen für die Gesellschaft hatten und haben. Dass sie nicht nur Kosten verursachen und keine Profiteure der Gesellschaft sind.» verrät MONIKA FISCHER (von der ZENIT-Redaktion) noch einige schöne Erinnerungen.

Vollständiger Beitrag www.luzern60plus.ch/aktuell/artikel/die-schaetze-hochaltriger-menschen.

Wie geht er selber mit der Hochaltrigkeit um? «Es geht mir gut. Ich merke wohl, dass die Kräfte abnehmen und ich alles aufschreiben muss. Doch lebe ich weiterhin gerne aktiv und bin dankbar für die vielen guten Beziehungen in und ausserhalb der Familie mit den zwei Söhnen und den drei Enkelinnen, die mir viel Freude bereiten.» 

Quellen: ZENIT März 24 - Seite 25 
https://epaper.vsdruck.ch/zenit0124/25/
https://lu.prosenectute.ch/de
www.luzern60plus.ch/aktuell/artikel/die-schaetze-hochaltriger-menschen