zurück

Sechs Fragen an ??? Heute: Dieter Rolli

Dieter Rolli, 1946, Netzwerk Zürich

Welches waren deine drei wichtigsten beruflichen Stationen?

Nach meinem Maschineningenieur-Studium an der FH in Winterthur waren meine beiden grossen Herausforderungen im Schindler-Konzern die Mitarbeit bei der Realisierung der ersten Serie S-Bahn Zürich und die Einführung eines Management-Systems im Waggonwerk in Pratteln. In der Folge habe ich in Technologiekonzernen Projekte zur Effizienz-Steigerung und im Strategie-Controlling geleitet. 

Seit wann bist du bei Innovage? 

2013  bin ich nach der Absolvierung von vier Einführungstagen als Berater im Netzwerk Zürich aufgenommen worden.

Weshalb?

Ich wollte in Form von Freiwilligenarbeit etwas an die Gesellschaft zurückgeben und Innovage hat mir einen guten kollegialen Rahmen angeboten. 

Was hat dich motiviert, dich für Innovage zur Verfügung zu stellen?

Das Beratungsumfeld war neu für mich, und es hat mich neugierig gemacht. So hatte ich auch das Bedürfnis, unbekannte Sachgebiete näher kennen zu lernen.  

Was möchtest du bewirken?

Ich möchte mit meinen Kolleginnen und Kollegen für unsere Klienten eine Perspektive schaffen, in der sie unaufgeregt neue und unbekannte Wege zum Ziel beschreiten können. 

Welches ist dein nächstes Ziel?

Mein Ziel ist es, mich „up to date“ zu halten und auch mit den Notwendigkeiten der Digitalisierung Schritt zu halten, damit ich die spannenden Beratungen noch lange weiterführen kann.