Sechs Fragen an ???

Johann Binder, Netzwerk Bern-Solothurn, Sekretär des Zentralvorstands

  • Johann Binder Netzwerk Bern-Solothurn, Sekretär des Zentralvorstand

    Welches waren deine drei wichtigsten beruflichen Stationen?
    Ich habe nach meinem Soziologie-Studium nur einmal den Arbeitgeber gewechselt. Zuerst habe ich in der Forschungsabteilung der psychiatrischen Universitätsklinik Zürich gearbeitet. 1982 wechselte ich zur Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern und habe vorerst verschiedene Innovationen im Gesundheitsbereich evaluiert. Später leitete ich die Dienststelle Psychiatrie.  

Seit wann bist du bei Innovage?
Seit 2011

Weshalb?
Nach meiner Pensionierung habe ich mich für etwas Sinnvolles engagieren wollen. Innovage entsprach mir, und ich finde es nach wie vor toll, im nachberuflichen Leben mit so engagierten Leuten zusammen zu sein und interessante Projekte zu begleiten.

Was hat dich motiviert, dich für den Zentralvorstand zur Verfügung zu stellen?
Ich habe im Projektleitungsteam «Innovage 2021» und anschliessend in der Findungskommission für den ZV mitgearbeitet. In mein Amt bin ich dann mehr oder weniger hineingerutscht. Das neue Konzept sieht vor, dass vermehrt Aufgaben von Mitgliedern übernommen werden. 

Was möchtest du bewirken?
Ich möchte den ZV so unterstützen, dass er sich auf die strategisch wichtigen Fragen konzentrieren kann. 

Welches ist dein nächstes Ziel?
Meine Arbeit gehört zu den Daueraufgaben. Es macht mir Freude, dieses tolle Team zu entlasten.