Sechs Fragen an ???

Roland Gremlich, Präsident Netzwerk Aargau

  • Roland Gremlich, Präsident Netzwerk Aargau

    Welches waren deine drei wichtigsten beruflichen Stationen?
    Der Aufbau von Smart auf der grünen Wiese mit Hayek und Mercedes als CFO und Projektleiter für alle administrativen Prozesse mit SAP; Senior Manager bei KPMG während dem IT-Hipe Anfang 2000 und Beratung von Start-up-Unternehmen, Generationen-Wechsel und M&A; und Supply Cain Controller bei den SBB bei einem jährlichen Einkaufsvolumen von ca.  5 Milliarden Schweizerfranken sowie Mentor von Management Trainees.

Seit wann bist du bei Innovage?
Seit 2018 - zuerst beim NW Nordwestschweiz, dann war ich Gründungsmitglied des NW Aargau

Weshalb?
Ich möchte meine grosse Erfahrung und mein aktuelles Wissen gemeinnützigen Organisationen zu Verfügung stellen. Die sozialen Kontakte und die individuelle Aufgabenstellung halten mich geistig fit.

Was hat dich motiviert, dich für das dich für das Präsidium des Netzwerks Aargau zur Verfügung zu stellen? Der Aargau war ein weisser Fleck auf der Innovage-Schweizerkarte. Mein innerer Motor dreht immer noch wie zu meinen Zeiten als Führungskraft und Animator von neuen Ideen. Erfolgserlebnisse sind auch ein Lebenselixier.

Was möchtest du bewirken?
Ich möchte der Gesellschaft gestützt auf all das, wovon ich in meinem Leben habe profitieren können, etwas Sinnvolles zurückgeben. Das heisst, dort helfen, wo mein Einsatz und meine Fähigkeiten gewünscht sind und wo eine Veränderung zum Besseren einen Mehrwert bringt.

Welches ist dein nächstes Ziel?
Das Netzwerk Aargau nachhaltig zu positionieren. Das heisst, uns mit erfolgreichen Projekten und mit motivierten Mitgliedern im Kanton einen Namen schaffen. Und gleichzeitig den Zentralvorstand mit Ideen unterstützen und mithelfen, dass der Mitgliederbestand wächst.