LEIHLAGER BASEL

Eine Gruppe von jungen Leuten möchte in Basel ein Leihlager eröffnen. Ähnlich wie in einer Bibliothek können hier Alltagsgegenstände ausgeliehen werden, die man nur gelegentlich braucht.


Team Leihlager

Wem hat sich die Frage nicht schon einmal gestellt: Man könnte jetzt eine elektrische Bohrmaschine, eine Garten-Sitzgarnitur oder einen Velo-Anhänger gut brauchen. Das Ding extra zu kaufen – und es dann jahrelang im Keller liegen zu lassen – lohnt sich aber einfach nicht. Das neue Motto heisst «Nutzen statt Besitzen». Seit langem bekannt ist das System uns allen von öffentlichen Bibliotheken und Ludotheken. Etwas jünger ist das Modell «Car-Sharing».

Jetzt möchte eine Gruppe das Modell ausweiten auf viele andere Gebrauchsgegenstände: Im «Leihlager» soll man ganz viele unterschiedliche Dinge, die man ab und zu benutzen aber nicht unbedingt besitzen will, ausleihen können. Einerseits soll damit ein bewussterer Umgang mit Ressourcen gefördert werden, andererseits kann man sein Portemonnaie schonen. Das Leihlager soll aber nicht nur Gegenstände verleihen, sondern auch eine Anlaufstelle sein, die Beratung und Wissen vermittelt und diverse Workshops anbietet.

Bis zur Eröffnung des Leihlagers müssen noch viele Fragen geklärt werden:

  • Wie genau soll das Geschäftsmodell funktionieren?
  • Welche Rechtsstruktur braucht die Trägerschaft (Verein, Genossenschaft, GmbH…)?
  • Wie soll der Business- und Finanzplan aussehen, wie kann man die Finanzierung sicherstellen
  • Welche rechtlichen Fragen stellen sich – und wie können sie beantwortet werden.

 

Ein erfahrenes Team von Innovage berät die Initianten und versucht, gemeinsam mit ihnen, nicht nur die richtigen Fragen zu stellen, sondern sie auch zu beantworten.

Noël Michel (Initiant des Leihlagers): Für unser Herzensprojekt «Leihlager» sind wir auf fachkundige Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns riesig, dass sich Innovage dafür entschieden hat, uns bei unklaren Angelegenheiten unter die Arme zu greifen! Wir freuen uns auf den Austausch und dass sie ihre Erfahrung an uns weitergeben. Unser motiviertes Kernteam kann hoffentlich Innovage auch etwas zurückgeben.