Infotime

Infotime bietet im Westen der Stadt Bern Erst- und Kurzberatungen für Migrant*innen in deren Muttersprache an. Dies durch Personen aus demselben Kulturkreis. Innovage unterstützt das Projekt bei der Suche nach nachhaltigen Finanzquellen.


Die zu beratenden Personen werden bei alltagsnahen Themen abgeholt und nach Bedarf an Stellen weitergeleitet, die für das Anliegen spezialisiert sind. Aufgrund ihrer Rolle als etablierte Vertrauenspersonen im Stadtteil und ihrer Community erreichen die Beraterinnen einen weiteren Personenkreis als die regulären Beratungsstellen. Aktuell wird nach nachhaltigen Finanzquellen gesucht, welche es erlauben, die angebotenen Dienstleistungen längerfristig zu institutionalisieren.

 

Das Angebot orientiert sich an den Bedürfnissen der Migrationsbevölkerung. Es gibt regelmässige Öffnungszeiten für spontane Kontaktaufnahme und niederschwellige Beratungen in den Sprachen Albanisch, Arabisch, Tamilisch, Tigrinya und Amharisch. Zudem werden bei Bedarf auch Begleitungen zu Behörden und Fachstellen angeboten. Die Beraterinnen leisten auch aufsuchende Arbeit in den Quartieren.