Starke Netzwerke schaffen Zukunft

Eindrückliche Projektpräsentationen, ein neues Schaufenster nach aussen und viel Austausch: die Jahrestagung 2021 liess kaum Wünsche offen.


Jahresbericht 2020

Zweiundsechzig Innovage-Berater*innen aus der ganzen Schweiz folgten dem Ruf des Netzwerks Suisse Romande an die Jahrestagung 2021 nach Neuchâtel. Ein Stadtrundgang führte im ersten Teil zu architektonischen Höhepunkten der Belle Epoque. Informationen zur Zeitgeschichte beschrieben den Zusammenhang zwischen damals fortschrittlicher Infrastruktur und touristischem Aufschwung.

Differenzierten Einblicke in drei Projekte zeigten im zweiten Teil beispielhaft, wie Netzwerke fachliche und zeitliche Ressourcen mobilisieren konnten und gemeinsam mit dem hohen Engagement der Auftraggeber*innen erfolgreich waren:

Das Netzwerk Bern-Solothurn berichtete über die Pilotphase eines fotografie-gestützten Dialogs zwischen Menschen mit Demenz und Schüler*innen. Der Austausch mittels Fotos aus dem Besitz der Beteiligten führte zur Rückkehr von Erinnerungen bei dementen Personen und neuen Einsichten für die Jugendlichen.

Der Abenteuerspielplatz Winterthur erwartete Beratung bei der Entwicklung des Kommunikationskonzepts und der Eröffnung des Spielplatzes. Das Netzwerk Zürich begleitete zudem die Erstellung des Betriebskonzepts und die vorläufige finanzielle Absicherung. 2020 gewann der Spielplatz den Jugendpreis der Stadt Winterthur.

Das Netzwerk Suisse Romande begleitete den Aufbau der zweiten „Villa Yoyo“ in Neuchâtel. Der betreute Quartiertreff steht Kindern nach den Schulstunden offen. Er ist ein Unterstützungs- und Begegnungsraum für Kinder finanziell, kulturell oder sozial benachteiligter Familien. 2019 nutzten dreihundert Kinder aus hundertfünfzig Familien mit mehr als dreissig Nationalitäten das Angebot.

In den nächsten Wochen wird sich Innovage seinen Auftraggeber*innen und zukünftigen Berater*innen mit neuer Website, frischem Design und dem Slogan „Erfahrung schafft Zukunft“ präsentieren. Mitglieder aus fast allen Netzwerken engagierten sich intensiv an der Entwicklung des Kommunikationskonzepts. Website und Auftritte in Sozialen Medien werden lebendiger und abwechslungsreicher. Alle Netzwerke wurden ermuntert, sich mit Beiträgen zu beteiligen.

Ein grosses „Merci“ wurde dem Netzwerk Suisse Romande als herzlichem Gastgeber für die perfekte Organisation und den grosszügigen Freiraum zum Austausch zuteil.