UmverkehR schärft seine Strategie

umverkehR entwickelt verkehrspolitische Visionen auch jenseits realpolitischer Sachzwänge.

Mobilität ist ein Grundrecht für alle. Doch das heutige Mobilitätsverhalten verursacht hohe Gesundheits-, Umwelt- und Infrastrukturkosten. umverkehR setzt sich deshalb für eine Reduktion des Verkehrs und insbesondere des motorisierten Individualverkehrs (MIV) ein. Wir befürworten Ideen, die Bahn, Bus und Tram, Fuss- und Veloverkehr stärken und/oder zu einer besseren Auslastung des MIV führen. umverkehR lehnt in der Regel den Aus- und Neubau von Strassen und Parkplätzen ab, da er zu Mehrverkehr führt und umweltfreundliche Verkehrsträger konkurrenziert. Wir unterstützen eine Raumplanung, die kurze Wege zwischen Wohn-, Arbeits-, Bildungs-, Freizeit- und Einkaufsstätten zum Ziel hat; funktionierende Quartier- und Dorfstrukturen sind dafür eine wichtige Voraussetzung.

"Aktuell stecken wir in einem Strategieprozess, um unsere nächste Schwerpunktkampagne zu entwickeln und grundsätzlich unsere Arbeit zu reflektieren. In diesem Prozess ist die Unterstützung durch Innovage ein grosser Gewinn. Wir sind zuversichtlich, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Innovage in wenigen Monaten die wichtigsten Eckpunkte unserer Strategie schärfen können." Hanspeter Kunz, Co-Präsident

www.umverkehr.ch